Skip to main content

Oberösterreich Rundfahrt

9. - 12. Juni 2022 | Internationale Raiffeisen

Die Int. Raiffeisen Oberösterreich Rundfahrt (UCI Kat. 2.2) ist neben der Österreich Rundfahrt das wichtigste Etappenrennen in Österreich. Sie beginnt mit einem spektakulären Prolog in der Landeshauptstadt Linz und fürt anschließend über drei Etappen durch alle vier Viertel Oberösterreichs.

Die Rundfahrt im Hoamatland.

Das 2001 erstmals ausgetragene Etappenrennen wurde 2009 und 2010 länderübergreifend  als 3-Länder-Tour Linz-Passau-Budweis ausgetragen und zählt heute zur UCI Europe Tour. Vor allem für die heimischen Teams ist die Oberösterreich Rundfahrt nicht nur eine perfekte Präsentationsmöglichkeit, sondern eine der wichtigsten Rundfahrten im Jahr. Die zuschauerfreundliche Ausgestaltung der Tour mit drei spektakulären Etappen, mehreren Runden in den Zielorten und einem Prolog in der Landeshauptstadt ermöglichen Spitzen-Radsport in Oberösterreich zum Anfassen. 

News & Aktuelles

OÖ Rundfahrt
12.06.2022

Mit einem äußerst spannenden Finale wurde heute die 12. Internationale Raiffeisen Oberösterreich Rundfahrt 2022 entschieden. Der Oberösterreicher…

OÖ Rundfahrt
11.06.2022

Mit der 2. Etappe vom Modehaus Stöcker in Eferding zum Ziel bei der ÖkoFEN-Firmenzentrale in Niederkappel wurde heute die 12. Int. Oberösterreich…

OÖ Rundfahrt
10.06.2022

Heute wurde die 12. Int. Oberösterreich Rundfahrt nach dem gestrigen Prolog in Linz mit der 1. Etappe von Wels nach Ranshofen fortgesetzt. Auf dem…

Sieger der Oberösterreich Rundfahrt

2022

Rainer Kepplinger

2021

Alexis Guerin

2019

Jannik Steimle

2018

Stephan Rabitsch

2017

Stephan Rabitsch

2016

Stephan Rabitsch

2015

Gregor Mühlberger

2014

Patrick Konrad

2013

Riccardo Zoidl

2012

Robert Vrečer

2011

Petr Benčík

2010

Leopold König

3-Länder Tour Linz–Passau–Budweis

2009:  Raymond Künzli
2008:  Markus Eibegger
2007:  Marcel Siegfried
2006:  Markus Eibegger
2005:  Paul Crake
2004:  Martin Riška
2003:  Thomas Dekker
2002:  Stefan Rucker
2001:  Philippe Gilbert
2000: Torsten Hiekmann
1999: Jos Lucassen